Harter Konkurrenzkampf
Easyjet sieht sich besser denn je aufgestellt

Der britische Billigflieger Easyjet hat seinen Gewinn und Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr kräftig gesteigert. Auch im kommenden Jahr rechnet das Unternhemen mit einer positiven Entwicklung. Allerdings wird im Winter auch ein harter Konkurrenzkampf erwartet.

HB LONDON. Der Gewinn vor Steuern sei im Jahr 2003/2004 (zum 30. September) um 21 % auf 62,2 (Vorjahr 51,5) Mill. Pfund gestiegen, teilte Easyjet am Dienstag mit. Befragte Analysten hatten den Gewinn mit 60,3 Mill. Pfund erwartet. Der Umsatz habe sich um 17 % auf 1,091 Mrd. Pfund erhöht, hieß es weiter.

Easyjet sei finanziell und operativ besser denn je aufgestellt. „Dies sind gute Voraussetzungen für uns für 2005“, sagte Easyjet Ray Webster. Im neuen Geschäftsjahr 2004/2005 erwarte der nach dem irischen Konkurrenten Ryanair zweitgrößte europäische Billigfluganbieter einen weiteren Umsatzzuwachs.

Darüber hinaus werde Easyjet die eigenen Kosten noch stärker in den Blick nehmen und zudem versuchen, die Auslastung der Maschinen zu verbessern. Dies sei nötig, um Belastungen wie etwa aus dem hohen Ölpreis aufzufangen, sagte Webster. Er rechne auch im kommenden Jahr mit einem scharfen Wettbewerb in der europäischen Luftfahrt.

Der Vorstandsvorsitzende Ray Webster wies darauf hin, dass die Zahl der Wettbewerber immer größer werde: Vor drei Jahren habe es gerade einmal sieben Billigflieger gegeben, jetzt seien es 47. Dadurch sank bei Easyjet der Ertrag je Sitz von 43,28 auf 42,28 Pfund. Ein anderes Problem sei der hohe Ölpreis. Zu den Aussichten für das erste Quartal des neuen Geschäftsjahres sagte Webster: „Wir erwarten, dass die restlichen Wintermonate eine Herausforderung darstellen werden und dass der Wettbewerb heftig sein wird.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%