Hartz IV macht sich kaum bemerkbar
Zeitarbeitsfirma Adecco plant Expansion in Deutschland

Die weltweit größte Zeitarbeitsfirma Adecco sieht ihre Branche in Deutschland wieder im Aufwind und will bundesweit expandieren.

HB FULDA. Das Unternehmen werde in diesem Jahr 60 neue Filialen eröffnen und rund 3000 Zeitarbeitnehmer unter Vertrag nehmen, sagte Adecco-Deutschlandchef Elmar Hoff in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa in Fulda. Die deutschen Personaldienstleister rechneten 2005 mit einem Umsatzplus von 8 bis 12 Prozent. Anders als erwartet machten sich die Hartz-IV-Gesetze bei ihnen jedoch kaum bemerkbar. Nach schwachen Vorjahren habe es 2004 eine Wende gegeben. Auch das neue Jahr habe positiv begonnen. „Was wir spüren, ist ein gutes Zeichen“, sagte Hoff. Die Branche profitiere als erste von einem Anziehen der Konjunktur. „Die Unternehmen haben Angst vor Einstellungen, denn sie wissen nicht, wie es weitergeht“, sagte Hoff. „Das kommt uns zugute.“ Vor allem die Nachfrage nach höher qualifizierten Arbeitnehmern wie Ingenieuren oder IT-Fachkräften wachse.

Die heftige Debatte über die Arbeitsmarktreformen habe vor einigen Monaten das Interesse von Bewerbern an Zeitarbeit deutlich steigen lassen. Viele Hilfeempfänger hätten finanzielle Einbußen befürchtet. „Diese heiße Phase schwächt sich im Moment ab“, sagte Hoff. Nach einer „ersten Panikwelle“ seien die Auswirkungen von Hartz IV nicht so dramatisch wie vorhergesagt. „Wer Arbeitslosengeld II bekommt, stellt sich offensichtlich nicht wesentlich schlechter.“ Das Schweizer Unternehmen Adecco S.A. hat in Deutschland nach eigenen Angaben rund 200 Niederlassungen mit etwa 12 500 Zeitarbeitnehmern. Sitz der Deutschlandzentrale ist Fulda.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%