Hauptsache Sparen
Nach Billigfliegern kommen Billighotels

Wenig Platz und kaum Service, aber dafür billig - vorausgesetzt natürlich immer es wird früh genug über das Internet gebucht. Ein Konzept, das schon beim Fliegen aufgegangen ist, soll jetzt auf Hotels übertragen werden. Der Billigflieger Easyjet eröffnet Mitte Juli die erste Unterkunft dieser Art im Londoner Stadtteil Kensington. Im September folge ein Haus in Basel, und auch in Deutschland sind Häuser geplant.

HB DÜSSELDORF. "Wir sind auf der Suche nach Partnern in aller Welt", sagt Roger Powell, der in der Easygroup für die Entwicklung des neuen Geschäftsbereichs zuständig ist. Als Franchisenehmer will er vor allem die Eigner kleiner Stadthotels für sich gewinnen. Als Standorte kommen für Easygroup vor allem die Easyjet-Ziele Aachen, Berlin, Dortmund, Hamburg, Köln und München in Frage.

"Es ist nur eine Frage der Zeit, bis wir unseren ersten deutschen Franchisepartner nennen können", sagte auch Easyjet-Chef Stelios Haji-Ioannou dem Magazin Wirtschaftswoche.

Der neue Low-Budget-Hotel-Prototyp in London hat 35 Zimmer. Die Übernachtung kostet zwischen 7,50 Euro und 90 Euro je nach Buchungsvorlauf und Jahreszeit. Alle Zimmer verfügen über Doppelbett, Dusche, WC und Waschbecken, Schränke gibt es aber ebenso wenig wie Fenster.

Man schläft nicht besser, nur weil man mehr zahlt - das ist auch das Motto der Formule1-Hotels. Arcor, eine der weltweit grössten Hotelketten mit den Marken Sofitel, Novotel und Ibis betreibt inzwischen schon über 380 dieser Billig-Hotels in 12 Ländern. Ein Zimmer, für bis zu drei Personen, aber höchstens sechs Nächte gibt es ab knapp 25 Euro.

Speziell in London war selbst sehr kurzfristig, etwa Mitte Juli, noch ein günstiges Formule1-Zimmer zu haben: ohne Frühstück für 41,28 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%