Hauptstadtflughafen
Bundesregierung gegen Nachtflugverbot am BER

Politik und Anwohner ringen um ein Flugverbot am Berliner Hauptstadtflughafen. Ex-Ministerin Zypries spricht sich für einen durchgehenden Flugverkehr aus – mit einer wichtigen Einschränkung.
  • 1

BerlinDie Luft- und Raumfahrtkoordinatorin der Bundesregierung, Brigitte Zypries (SPD), hat sich beim künftigen Hauptstadtflughafen BER gegen ein Nachtflugverbot von 22.00 bis 6.00 Uhr ausgesprochen. „Eine entsprechende Regel griffe zu weit“, sagte die SPD-Politikerin dem „Tagesspiegel am Sonntag“. Sie verwies auf die relativ dünne Besiedelung in Berlin und Brandenburg. Flugzeuge am BER würden „über Gebieten starten und landen können, die sicher nicht so dicht besiedelt sind wie zum Beispiel rund um den Flughafen Frankfurt“.

Als alternativen Lärmschutz schlug Zypries vor, dass man „zum Beispiel zu Nachtzeiten nur noch Maschinen starten und landen lässt, die modern und relativ leise sind“. Die Flugzeug- und Triebwerkstechnologien hätten hier in den vergangenen Jahren „glücklicherweise gewaltige Fortschritte gemacht“. So habe zum Beispiel das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt gute Vorschläge erarbeitet, die bei Airbus und anderen schon umgesetzt würden.

Nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung vom Samstag entließ die Berliner Flughafengesellschaft im Streit um die Entrauchungsanlage am Pannenflughafen vor wenigen Tagen den Planer der Anlage. Ihm und seinen Mitarbeitern sei ein Baustellenverbot erteilt worden, berichtete die Zeitung unter Berufung auf einen Unternehmenssprecher.

Die Probleme mit der Entrauchungsanlage sind eine der Hauptursachen dafür, dass die Eröffnung des Flughafens immer wieder verschoben werden musste. Inzwischen wurde Siemens beauftragt, die Entrauchungsanlage fertigzustellen. Ein neuer Termin für die Inbetriebnahme ist derzeit nicht bekannt.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Hauptstadtflughafen: Bundesregierung gegen Nachtflugverbot am BER"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Man spricht von Nachtflugverbot und weigert sich den Flughafen erst einmal zu bauen. Die Planung steht Dank dwer experten noch nicht einmal!!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%