Hauptversammlung bei Cewe Color
Showdown im Blitzlichtgewitter

Seit Monaten wartet Oldenburg auf das Duell: David Marcus, der Finanzinvestor, gegen Rolf Hollander, den Vorstandsvorsitzenden von Cewe Color. Nun ist es so weit.

iw OLDENBURG. Das Blitzlichtgewitter will kaum enden. Als David Marcus um 9:40 Uhr die EWE-Arena in Oldenburg betritt, empfängt ihn das geballte Medieninteresse. Marcus hält Cewe-Aktien im Wert von rund 40 Millionen Euro und fordert die Ablösung von Hollander. Hollander wirft Marcus vor, er wolle das Unternehmen aussaugen und hat einen Kampf bis aufs Messer angekündigt.

Nun treffen sie in einer Sportarena aufeinander, in der sonst Boxkämpfe stattfinden. Marcus wird von den Fotografen umzingelt wie Henry Maske oder Vitali Klitschko. Der runde, untersetzte Amerikaner im dunklen Anzug lächelt, ganz geheuer scheint ihm die Situation aber nicht. Finanzberater agieren üblicherweise hinter verschlossenen Türen. Marcus Kunden wollten keine öffentlichen Schlammschlachten. Sie wollen Ruhe und Rendite.

Heute aber lässt sich eine Konfrontation nicht vermeiden. Marcus ist Gast in Oldenburg, und Hollander hat Heimvorteil. Nichts an dieser Hauptversammlung ist wie sonst. Aktionärstreffen ähneln oft Rentnerabenden – das Durchschnittsalter liegt meist jenseits der 60. Heute aber tauchen viele junge Gesichter unter den 1200 Besuchern in der EWE-Arena auf. Halbe Schulklassen sind angereist.

Inzwischen hat auch Rolf Hollander gemerkt, dass sein Widersacher eingetroffen ist. Der hoch gewachsene Cewe-Chef bahnt sich einen Weg durch die Fotografen und Fernsehkameras – und das Blitzlichtgewitter nimmt noch zu. Hier ist das Foto, auf das alle gewartet haben. Der böse Blick vor dem Kampf. Hollander reicht Marcus die Hand. Die beiden schauen einander kurz in die Augen, ein schneller Händedruck, dann ist es vorbei. Hollander wendet sich ab und geht in Richtung Podium. Gleich geht es los.

Von wegen. Erst folgt das öffentliche Aufwärmen. Geschlagene zweieinhalb Stunden nimmt sich Hollander Zeit, um sein Unternehmen in Hochform darzustellen. Cewe Color habe den Wandel von der analogen zur digitalen Fotografie gemeistert. Jeder der vier Unternehmensvorstände darf etwas zu seinem Geschäftsbereich erzählen und Diagramme an die Wand projizieren. Viele Aktionäre hören anregend zu, di ersten verlassen aber schon den großen Saal in Richtung Foyer. Dort warten kalte Getränke und Leckerbissen.

Seite 1:

Showdown im Blitzlichtgewitter

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%