Heimwerker
Baumärkte locken Schnäppchenjäger

Discounter und Handelsketten wildern mit Niedrigpreisen für Bohrmaschinen und Werkzeug im Gefilde der Baumärkte. Um die Kunden zu halten, planen Baumärkte verstärkt Rabattaktionen.

HB KÖLN. Die deutschen Verbraucher können sich in diesem Jahr auf verstärkte Rabattaktionen und Schnäppchenpreise in Heimwerker- und Baumärkten freuen. „Unsere Branche kann sich diesem Trend der Preisfokussierung nicht entziehen. Es gibt keinen Markt, der so preisaggressiv ist wie Deutschland“, sagte der Präsident des Bundesverbands Deutscher Heimwerker-, Bau- und Gartenfachmärkte, Manfred Maus, am Montag in Köln. Der Kunde suche aber nicht nur den niedrigen Preis, sondern auch Qualität.

Darin sieht Maus die Vorteile für die Fachmärkte im Wettbewerb mit branchenfremden Anbietern, wie Discountern oder Handelsketten, die Artikel wie Bohrmaschinen oder Werkzeug anbieten. Für das laufende Jahr rechnet der Verbandschef mit einem Umsatzwachstum von zwei Prozent. In 2003 griffen die Deutschen verstärkt zu Tapeten, Farbe sowie Selbstbaumöbel und bescherten der Heimwerker- und Baumarktbranche ein Umsatzplus von rund zwei Prozent auf knapp 36,6 Milliarden Euro.

Dabei sei die Nachfrage im Bereich Wohnen und Dekoration überdurchschnittlich gestiegen. Die eigene Wohnung habe für den Verbraucher in einer Zeit der wirtschaftlichen Unsicherheit einen höheren Stellenwert bekommen. Diesen Trend gebe es weltweit, sagte Maus.

Nach Meinung des Verbandschefs wird es in der eher stagnierenden deutschen Heimwerker- und Baumarktbranche künftig ein verstärktes Engagement im Ausland geben. Die Zahl der Beschäftigten in Deutschland sei mit 160 000 stabil geblieben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%