Heißer Sommer hilft
Tesco übertrifft Erwartungen

Der heiße Sommer und erfreuliche Umsätze im Nicht-Lebensmittelbereich haben dem britischen Einzelhändler Tesco sehr gut getan. Im zweiten Quartal verzeichnete Tesco das beste flächenbereingte Umsatzwachstum in Großbritannien seit 2001.

HB LONDON. In den drei Monaten zum 9. August steigerte der britische Einzelhändler die Einnahmen auf dem Heimatmarkt flächenbereinigt um 6,8 %, insgesamt legten die Umsätze auf 13,7 (11,7) Mrd. Pfund zu. Analysten werteten das Ergebnis als ermutigend für den erwarteten Vorsteuergewinn im gesamten Geschäftsjahr. Hier sehen sie ein Ergebnis von 1,64 Mrd. Pfund. Tesco-Papiere steigen bis 11.03 Uhr um 4,4 % auf 238,5 Pence.

Mit einem bereinigten Vorsteuergewinn von 661 Mill. Pfund im ersten Halbjahr steigerte Tesco diesen um 21,3 % zum Vorjahr und übertraf die Erwartungen der Analysten, die mit 632 Mill. Pfund gerechnet hatten. Die Nettoschulden stellten sich zum Ende des Berichtszeitraums auf fünf (drei) Mrd. Pfund, wobei eine Mrd. Pfund aus der Übernahme der C-Two-Network in Japan resultierte. Bis zum Ende des Geschäftsjahres dürften die Schulden auf 5,2 Mrd. Pfund steigen. Die Halbjahreszahlen sehen gut aus, sagte ein Händler. Er verweist auf das beeindruckende Wachstum in Übersee, die hohen Margen und den guten flächenbereinigten Umsatz in Großbritannien.

„Tescos hohe Bewertung ist berechtigt, denn die Erhöhung der Dividende um zehn Prozent ist schlagkräftig“, sagte der Händler. Tesco hatte mit den Halbjahreszahlen angekündigt, die Zwischendividende auf 2,07 (1,87) p zu erhöhen. Tesco sieht Potenzial im Nicht-Lebensmittelbereich An der Strategie, im Nicht-Lebensmittelbereich die gleiche Stärke zu erlangen wie im Geschäft mit Lebensmitteln, will Tesco festhalten. Hohes Potenzial sieht die Handelskette vor allem im Bereich Bekleidung. Auch der Bereich Tesco Personal Finance entwickele sich gut. Im ersten Halbjahr investierte das Unternehmen eine (0,9) Mrd. Pfund. Im Gesamtjahr sollen die Investitionen etwa 2,2 Mrd. Pfund betragen.

Wenn Tesco das Rennen um die Übernahme der britischen Supermarktkette Safeway verlieren sollte, sind die Zahlen für das erste Halbjahr nach Ansicht von Analysten ein Indiz dafür, dass die Handelskette auch ohne Akquisitionen wachsen kann. Die britische Regierung will in der kommenden Woche bekannt geben, welche Supermarktkette Safeway kaufen darf. Neben Tesco sind auch Sainsbury, Wal Mart und William Morrison an der Einzelhandelskette interessiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%