Hellwege forderte ein Ende der Flächenexpansion
BAG fordert Strategien zur Stärkung der Innenstädte

Angesichts weiter gestiegener Insolvenzzahlen im Einzelhandel hat der Handelsverband BAG übergreifende Strategien zur Stärkung des innerstädtischen Handels gefordert.

HB BERLIN. „Bis zum Jahresende rechnen wir mit 4 500 Insolvenzen, die stillen Geschäftsaufgaben nicht eingerechnet“, sagte der Hauptgeschäftsführer der Bundesarbeitsgemeinschaft der Mittel- und Großbetriebe des Einzelhandels, Johann Hellwege, am Mittwoch in Berlin. In der Branche würden in diesem Jahr rund 30 000 Arbeitsplätze verloren gehen.

Hellwege forderte ein Ende der Flächenexpansion. Während einerseits weite Teile der Einzelhandelsflächen leer stünden, würden auf der anderen Seite zusätzliche Kapazitäten geschaffen. Mit 1,4 qm Verkaufsfläche pro Einwohner nehme Deutschland im europäischen Vergleich einen Spitzenplatz ein. „Der Flächenwahn muss endlich gestoppt werden“, sagte der BAG-Chef. Laut Statistischem Bundesamt gab es im Einzelhandel in den ersten sieben Monaten 2004 insgesamt 2 565 Insolvenzverfahren, 2,7 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%