Höhere Gewinne in allen Sparten
Wal-Mart überrascht mit Ergebnisanstieg und erhöht Prognose

Der weltgrößte Einzelhandelskonzern Wal-Mart konnte dank eines starken Auslandsgeschäfts im ersten Halbjahr des laufendes Geschäftsjahres 2004/2005 Rekordumsätze und -gewinne verbuchen. Er übertraf die Analystenerwartungen.

HB BENTONVILLE. In den USA war das Wachstum wegen der Kaufzurückhaltung der Verbraucher allerdings bei weitem nicht so stark wie im Ausland. Besonders in Lateinamerika legte das Geschäft stark zu. Das Unternehmen hat auch seine Gewinnprognose für das Gesamtjahr erhöht.

Konzernchef Lee Scott sprach am Donnerstag von einer „soliden Leistung in einem schwierigen Einzelhandelsumfeld“. Die Gewinne seien stärker als der Umsatz gewachsen. Es habe in allen Sparten höhere operative Gewinne gegeben. Zur Halbzeit sei man auf dem Weg zu einem neuen Rekordjahr. Scott äußerte sich „über die höheren Benzinpreise besorgt“. Er setzt jedoch darauf, dass höhere Beschäftigungsraten und Einkommen die Auswirkungen lindern werden.

Wal-Mart wies in dem am 31. Juli zweiten Geschäftsquartal einen Gewinn von 2,7 Mrd. $ (2,2 Mrd. €) aus gegenüber 2,4 Mrd. $ in der entsprechenden Vorjahreszeit. Der Gewinn pro Aktie legte auf 62 (Vorjahr: 56) Cent je Aktie zu. Wal-Mart hat die Erwartungen der Wall Street um einen Cent je Aktie übertroffen. Der Umsatz erhöhte sich auf 70,5 (63,3) Mrd. $.

Wal-Mart hatte im vergangenen Jahr seine Großhandelssparte McLane Company an Berkshire Hathaway verkauft, der Holdingfirma des amerikanischen Multimilliardärs Warren Buffett. Der Umsatz aus dem laufenden Geschäft stieg im zweiten Quartal um 11,3 % auf 69,7 Mrd. $ und der Gewinn um 16,1 % auf 2,7 Mrd. $ oder 62 (52) Cent je Aktie.

Seite 1:

Wal-Mart überrascht mit Ergebnisanstieg und erhöht Prognose

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%