Höheres Passagieraufkommen
Alitalia reduziert Verlust

Dank eines höheren Passagieraufkommens hat die angeschlagene italienische Fluggesellschaft Alitalia nach eigenen Angaben im ersten Halbjahr 2005 den Verlust vor Steuern und Sonderaufwendungen mehr als halbiert.

HB ROM. Nach inoffiziellen Schätzungen sei in den ersten sechs Monaten ein Verlust vor Steuern und Einmalposten von 120 Mill. € nach 329 Mill. € vor einem Jahr entstanden, teilte Alitalia am Mittwoch in Rom mit. Dies sei weitgehend das Resultat der auf schätzungsweise 1,735 Mrd. von 1,509 Mrd. € gestiegenen Einnahmen aus dem Passagierverkehr.

Die staatlich kontrollierte Fluggesellschaft hatte 2004 einen Verlust von 810 Mill. € ausgewiesen, hofft aber mit Hilfe eines umfassenden Sanierungsprogramms 2006 wieder Gewinne zu erzielen. Dass Programm sieht neben der Streichung tausender Arbeitsplätze die Aufspaltung der Alitalia in die Gesellschaften AZ Fly und AZ Services vor. Zudem wird eine Erhöhung des AZ-Fly-Kapitals um bis zu 1,2 Mrd. € angestrebt, wodurch der Staatsanteil deutlich reduziert werden soll.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%