Hohe Nachfrage im Inland
Autovermieter Sixt verdient prächtig

Deutschlands größter Autovermieter hat im ersten Quartal seinen Gewinn vor Steuern mehr als verdreifacht. Dabei floriert bei Sixt derzeit vor allem im Inland das Geschäft.

HB MÜNCHEN. Im traditionell eher ertragsschwachen ersten Quartal sei das Konzernergebnis vor Steuern von neun auf 33 Mill. Euro mehr als verdreifacht worden, teilte die Sixt AG am Donnerstag in München mit. Der operative Umsatz aus dem Vermiet- und Leasinggeschäft wuchs um 19 Prozent auf 238 Mill. Euro. Damit seien die Erwartungen des Vorstands erheblich übertroffen worden.

Für das Gesamtjahr 2006 hatte Sixt prozentual zweistellige Zuwachsraten bei Umsatz und Gewinn angekündigt. Dabei setzte das Unternehmen die Hoffnungen vor allem auf Preiserhöhungen und einen Ausbau des Geschäfts im Ausland. Nun vermeldete Sixt aber auch ein „anhaltend starkes Inlandsgeschäft im Geschäftsbereich Autovermietung“. Der Gesamtumsatz des Konzerns einschließlich der Erlöse aus dem Verkauf gebrauchter Leasingfahrzeuge stieg im ersten Quartal um 24 Prozent auf 379 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%