Hornbach
Baumarktkette kassiert Gewinnziel – Aktien brechen ein

Handwerker und Bastler kaufen wie geplant bei Hornbach ein. Doch während der Umsatz sich so entwickelt wie gedacht, bricht der Baumarktkette der Gewinn weg. Anleger flüchten aus den Aktien.

FrankfurtDie Baumarktkette Hornbach Holding hat ihre Gewinnziel für das Gesamtjahr gekappt. Das Betriebsergebnis der Gruppe habe sich im dritten Quartal um rund 43 Prozent auf 21,3 Millionen Euro verringert, erklärte Hornbach am Mittwoch. Grund seien höhere Kosten und niedrigere Margen im deutschen Baumarktgeschäft.

Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) werde im Gesamtjahr 2015/16 (per Ende Februar) daher nicht wie geplant in etwa auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums von 165,1 Millionen Euro liegen, sondern darunter. Der Umsatz soll dagegen wie geplant im mittleren einstelligen Prozentbereich zulegen.

Im SDax verloren Hornbach Holding 18,7 Prozent und waren mit 59,33 Euro so billig wie noch nie. Hornbach Baumarkt fielen um 12,6 Prozent auf ein 13-Monats-Tief von 28,49 Euro. Die Holding betreibt europaweit 149 Bau- und Gartenmärkte und bündelt sie in der ebenfalls gelisteten Hornbach Baumarkt AG.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%