Hotelpreise-Abzocke in München
Champions-League-Finale ist teures Vergnügen für Fans

Die Preise für Hotelzimmer verzehnfachen sich, Schwarzmarkt-Tickets gibt es für Tausende Euro: Das Champions-League-Wochenende kommt Fußball-Fans teuer zu stehen. Hoteliers und Händler setzen zur großen Abzocke an.
  • 3

MünchenEs gibt schönere Gegenden als das Bahnhofsviertel in München. Trotzdem ist das "Best Western Hotel Cristal" bei Geschäftsreisenden und Touristen beliebt. Schließlich liegt das Haus zentral und bietet ordentlichen Service zu vernünftigen Preisen.

Morgen Abend sieht das allerdings anders aus. 995 Euro soll das Doppelzimmer kosten, das ist mehr als das Zehnfache des normalen Preises. Das Frühstück ist in diesem Sondertarif übrigens nicht enthalten.

Denn dieser Samstag ist kein normaler Tag in der bayerischen Landeshauptstadt. Seit Wochen laufen die Vorbereitungen für das große Finale in der Champions League auf Hochtouren. Seitdem klar ist, dass der FC Bayern München gegen den Londoner Klub Chelsea die Chance hat, den Titel im eigenen Stadion zu holen, gibt es kein Halten mehr.

Abzocke beim Finale

Hotelpreise am Wochenende des Endspiels in der Champions League,
in München

in Euro pro Übernachtung

Neben den 62 500 Plätzen im Stadion werden mehrere Hunderttausend Fußballbegeisterte das Spiel auf Großbildleinwänden oder in Kneipen in der Stadt verfolgen. Alleine aus England haben sich 30.000 Fans angekündigt. Hoteliers, Händler und Fluggesellschaften reiben sich die Hände angesichts dieses Massenansturms - und setzen zur großen Abzocke an.

Der Schwarzmarkt treibt Blüten: Wer sich noch im letzten Moment einen Sitzplatz in der Arena im Norden der Stadt sichern will, muss beim Internetauktionshaus Ebay mindestens 1 000 Euro hinlegen, einige Verkäufer verlangen sogar das Dreifache.

Seite 1:

Champions-League-Finale ist teures Vergnügen für Fans

Seite 2:

Hostessen für die Luxusgäste

Seite 3:

Der Flughafen ist zu klein

Kommentare zu " Hotelpreise-Abzocke in München: Champions-League-Finale ist teures Vergnügen für Fans"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Marktwirtschaft, das ich nicht Lache! Für die Karten bei ebay mag das noch gelten. Fußball der Volkssport Nr. 1 (nicht nur) hierzulande als exklusives Event für die Gutbetuchten? Aber die Hotelpreise sind einfach nur lachhaft, das hat mit Angebot und Nachfrage nichts zu tun! Hier wird einfach nur abgezockt, komme selbst aus der Hotellerie und habe sowas noch nie in Berlin zu irgendwelchen Großevents erlebt.

  • Was soll dieses Gejammer? Wir leben zum Glück in einer Marktwirtschaft. Wenn die Preise jemand zahlt, ist das doch OK. Oder gibt es hier etwas solche Schnappsideen-Tendenzen wie einen "Höchstpreis". Manmanman.

    Und zur breiten Masse: Man kann doch ganz gemütlich mit Freunden daheim schauen oder in einer Kneipe/Biergarten zu "normalen" Preisen.

    Also, zusammenrücken und einen Fussballabend geniessen!

  • Es lebe der Sport!!! In Düsseldorf viel er der Randale zum Opfer und das CL Finale opfert ihn für den Geldadel. Normalos mit 50 Std. Woche durschnittlichem Einkommen, haben weder Zeit für Randale noch Kohle fürs Finale. Die breite Masse, über die der Sport seine Werbeverträge etc. rechtfertigt, wird mal wieder ausgesperrt. Welch ein Wunder das SAT 1 gebührenfrei überträgt, Gut dafür wird natürlich alle 5 Minuten Werbung eingeblendet, so dass man nur die Hälfte vom Spiel erkennen kann.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%