H&M
Modekette steigert Umsatz um zehn Prozent

Die schwedische Modekette Hennes & Mauritz kann ihren Umsatz im November deutlich steigern, gleichzeitig auch im vierten Geschäftsquartal: Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum legte der Umsatz um 16,7 Prozent zu.
  • 0

StockholmDie Modekette Hennes & Mauritz hat ihren Umsatz im November um zehn Prozent gesteigert. Analysten hatten mit einem Plus von neun Prozent gerechnet.

Auch mit dem Netto-Umsatz in dem Ende November zu Ende gegangenen vierten Geschäftsquartal übertraf das schwedische Unternehmen die Erwartungen leicht: Er belief sich ohne Umsatzsteuer auf umgerechnet rund 4,6 Milliarden Euro (42,6 Milliarden Kronen), wie H&M am Montag mitteilte. Das entspricht einem Plus von 16,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Der spanische Rivale Inditex, zu dem die Modekette Zara gehört, war trotz des ungewöhnlich milden Wetters in Europa ebenfalls stärker ins Wintergeschäft gestartet. H&M-Aktien legten 0,7 Prozent zu.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " H&M: Modekette steigert Umsatz um zehn Prozent"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%