Immobiliengeschäft in Bremen verstärkt
WCM beteiligt sich an Stadtentwicklungsgesellschaft

Die WCM-Tochter RSE Grundbesitz und Beteiligung hat Anteile an der Bremischen Gesellschaft für Stadterneuerung, Stadtentwicklung und Wohnungsbau übernommen. Die Immobilien- und Beteiligungsgesellschaft WCM verstärkt damit ihre Präsenz in Bremen.

HB FRANKFURT. Von der Stadt Bremen sei ein Anteil in Höhe von 25,1 % an der Bremischen Gesellschaft erworben worden, teilte die im Nebenwerte-Index MDax gelistete WCM am Mittwoch mit. Der Kaufpreis betrage 25 Mill. €. Die Bremische hat 700 Wohnungen in der Hansestadt - einem der Immobilienstandorte der WCM. Bis Ende 2005 werde der Anteil der RSE an der Bremischen auf 75 % erhöht.

Neben dem Anteilserwerb an der Bremischen sei auch das Paket an der Bremischen Beteiligungs-Gesellschaft für Stadterneuerung, Stadtentwicklung und Wohnungsbau (Brebe) auf 66,8 % von bisher 50 % aufgestockt worden, teilte WCM weiter mit. Diese Beteiligung solle bis Ende 2005 auf 100 % erhöht werden. Zum Preis wurden keine Angaben gemacht.

Beide Gesellschaften würden ab sofort im WCM-Konzern konsolidiert, hieß es weiter. Die Immobilienfirmen innerhalb der WCM-Gruppe verfügen derzeit über einen Bestand von 31 000 Wohnungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%