Infrastruktur

Telekom überprüft Ausbaupläne

Die Telekom stellt den Ausbau der Infrastruktur in Deutschland infrage. Der Technologie-Vorstand kündigte kapitalschonendere Pläne an. Der Konzern will bei Investitionen wählerischer sein.
Kommentieren
Die Telekom stellt ihre Ausbaupläne in Deutschland infrage. Quelle: dapd

Die Telekom stellt ihre Ausbaupläne in Deutschland infrage.

(Foto: dapd)

ParisDie Deutsche Telekom stellt ihre Pläne zum Ausbau der Telekom-Infrastruktur in Deutschland auf den Prüfstand. „Wir werden Pläne vorstellen, die deutlich kapitalschonender sind“, sagte Technologie-Vorstand (CTO) Olivier Baujard am Mittwoch der Nachrichtenagentur Reuters. Der Konzern setze dabei auf Preisnachlässe der Lieferanten, eine effektivere Technik und wolle zudem bei seinen Investitionen wählerischer sein. Baujard wollte sich nicht dazu äußern, ob die Telekom in Deutschland wie bisher geplant zehn Milliarden Euro für Infrastrukturmaßnahmen in die Hand nehmen will, etwa für Glasfasernetze oder neue IT-Angebote.

Baujard bekräftigte, dass der Konzern trotz des Widerstands der US-Regierung weiter davon ausgeht, den anvisierten Verkauf von T-Mobile USA an den US-Konkurrenten AT&T erfolgreich abzuschließen. Als erster Telekom-Vorstand sprach Baujard jedoch auch von einem „Plan B“. „Natürlich können wir nicht garantieren, dass das Geschäft durchgeht und wir machen uns Gedanken über einen Plan B.“ Es gebe für den Bonner Konzern andere Optionen, als das Geschäft abzuwickeln.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Infrastruktur: Telekom prüft Ausbau in Deutschland"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%