Insolvenz: US-Billigflieger Independence stellt Betrieb ein

Insolvenz
US-Billigflieger Independence stellt Betrieb ein

Nur 18 Monate hat der US-Billigflieger Independence Air durchgehalten. Am Freitag flogen die Maschinen zum letzten Mal.

HB WASHINGTON. Indepencence mit seinen 2700 Mitarbeitern hielt dem scharfen Wettbewerb auf dem US-Markt und den gestiegen Kerosin-Preisen nicht Stand. Die letzte Maschinen wurden am Donnerstagabend über das Drehkreuz der Independence am Internationalen Flughafen Washington Dulles abgefertigt.

Das Unternehmen hatte bereits im November Insolvenz angemeldet und bis zuletzt keine neuen Geldgeber mehr gefunden. Ein Gericht hatte deshalb zugestimmt, den Betrieb geordnet abzuwickeln. Independence bot rund 200 Flüge täglich an. Das Unternehmen ist eine Tochter der FLYi.

Andere Gesellschaften haben nun den Kunden Sitzplätze angeboten, die bereits ein Flugticket von Independence haben. Dies ist zum Schutz von Verbrauchern per US-Gesetz vorgeschrieben. Allerdings können dafür Gebühren von bis zu 50 Dollar erhoben werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%