Interview mit Media-Markt/Saturn-Chef
„Der Onlinehandel wird erheblich überschätzt“

Media Markt und Saturn sind die größten Elektronikhändler Deutschlands mit Filialen in beinahe jeder größeren Stadt. Im Internet-Geschäft dagegen sind die Töchter des Handelskonzerns Metro schwach. Für den neuen Media-Saturn-Chef Roland Weise stellt das aber kein Problem dar. Im Interview mit dem Handelsblatt verrät er, warum.

Handelsblatt: Herr Weise, fast jede deutsche Stadt hat einen Media-Markt oder Saturn. Stoßen sie an Grenzen des Wachstums?

Roland Weise: Nein, so lange es uns gelingt, uns gegen den Wettbewerb durchzusetzen, können wir weiter expandieren.

Können Sie in Deutschland überhaupt noch Marktanteile erobern?

Mit Sicherheit. Allein im vergangenen Jahr haben wir hier 22 neue Häuser eröffnet. Auch in den nächsten Jahren werden durchschnittlich rund 20 Fachmärkte hinzukommen. Gute Chancen sehen wir vor allem in den zahlreichen innerstädtischen Shoppingcentern, die sich derzeit im Bau oder in der Planung befinden.

Setzen Sie auch auf Zukäufe?

Das haben wir bereits in der Vergangenheit getan, und auch in Zukunft sind Akquisitionen nicht ausgeschlossen. Unsere Kernstrategie liegt jedoch im organischen Wachstum.

Wären Sie an Rewes Promarkt-Kette interessiert, falls sie auf den Markt käme?

Ich glaube, dass wir heute zu viele Überschneidungen hätten.

Mit 142 Mill. Euro Werbeausgaben von Januar bis April liegen Sie deutschlandweit an der Spitze. Würden Sie Media-Markt und Saturn zusammenlegen, könnten Sie sich die Hälfte davon sparen.

Klar gäbe es vordergründig Einsparungen. Aber der Wiedererkennungswert für den Kunden wäre fort. Die Marken sind über Jahre hinweg zu diesen starken Persönlichkeiten aufgebaut worden. Es würde Ihnen heute kein Mensch verzeihen, wenn Sie eine dieser Marken aufgäben.

Seite 1:

„Der Onlinehandel wird erheblich überschätzt“

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%