J.C. Penney
Verlust von US-Einzelhändler steigt

Zum fünften Mal verzeichnet J.C. Penny am Ende eines Quartals einen Umsatzrückgang. Damit geht der Anschluss an die Rivalen verloren. Auch der Verlust steigt um einige Millionen. Die Aktie geht auf Talfahrt.
  • 0

Der US-Einzelhändler J.C. Penney weitet seine Verluste aus und verliert den Anschluss an seine Rivalen. Der Umsatz bei den Geschäften, die seit mehr als zwölf Monat geöffnet sind, fiel im zweiten Quartal um 1,3 Prozent, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Das ist das fünfte Quartal in Folge mit einem Minus. Rivalen wie Macy's oder Kohls hatten dagegen auf vergleichbarer Basis mehr Umsatz erwirtschaftet.

Der Verlust bei J.C. Penney stieg auf 62 Millionen Dollar von 56 Millionen Dollar vor Jahresfrist. An der Börse kamen die Zahlen nicht gut an: Die Papiere gaben im vorbörslichen Handel nach und könnten zu Handelsbeginn ein Rekordtief markieren.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " J.C. Penney: Verlust von US-Einzelhändler steigt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%