Jahresbilanz 2008
Deutsche Binnenschifffahrt betont schöne Vergangenheit

Das macht noch mal Freude: Die deutsche Binnenschifffahrt hat heute Bilanz gezogen für das Jahr 2008. Hier liefen die Geschäfte noch richtig gut. Für 2009 gab es hingegen sehr viel schlechtere Zahlen, die auch noch einige Zeit andauern könnten.
  • 0

HB WIESBADEN. Die deutsche Binnenschifffahrt hat im vergangenen Jahr Rekordumsätze erzielt. Die Erlöse stiegen 2008 um 9,9 Prozent auf 1,67 Mrd. Euro, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Lediglich in der Personenschifffahrt sanken die Umsätze um 9,7 Prozent.

„Hinsichtlich des Umsatzes war 2008 ein herausragendes Jahr für die deutsche Binnenschifffahrt, obwohl sich auch hier die beginnende Konjunkturkrise schon bemerkbar machte“, berichteten die Statistiker: Zum Jahresende sei die Tonnage der beförderten Güter stark gesunken. Nach früheren Angaben setzte sich der negative Trend 2009 fort: Angesichts der schwachen Konjunktur transportierte die Binnenschifffahrt im ersten Halbjahr 2009 ein Fünftel weniger Waren als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Mitte 2008 waren nach den Angaben 1 080 deutsche Unternehmen in der Binnenschifffahrt tätig und damit 5,2 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Sie beschäftigten 7628 Menschen, 2,4 Prozent weniger als 2007. Zusammen umfasste ihre Flotte 2 634 Binnenschiffe zur Güter- und Personenbeförderung (- 3,3 Prozent). Rund zwei Drittel der Unternehmen erzielten einen Jahresumsatz von weniger als 500 000 Euro.

Kommentare zu " Jahresbilanz 2008: Deutsche Binnenschifffahrt betont schöne Vergangenheit"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%