Jahresbilanz
Air France KLM ist stark

Die Fluggesellschaft Air France KLM hat im vergangenen Geschäftsjahr bestens verdient. Das stärkt das Unternehmen im Kampf gegen die mögliche neue Nummer zwei der europäischen Luftfahrt-Branche.

HB PARIS. Der operative Gewinn sei um 32,5 Prozent auf 1,24 Mrd. Euro geklettert, teilte Europas Branchenprimus am Donnerstag mit. Die Entwicklung sei vor allem auf den höheren Umsatz zurückzuführen, der um 7,6 Prozent auf 23,1 Mrd. Euro gestiegen sei. Der Nettogewinn fiel indes von 913 auf 891 Mill. Euro. Im vergangenen Jahr hatte hier ein Sonderposten die Kennziffer nach oben getrieben. Die Zahlen lagen dicht an den Analystenschätzungen

Die Gesellschaft kündigte an, über einen Zeitraum von drei Jahren 1,4 Mrd. Euro an Kosten sparen zu wollen. 560 Mill. Euro davon sollten auf das laufende Geschäftsjahr entfallen.

Air France KLM sieht sich einem neuen starken Wettbewerber in Europa gegenüber. Derzeit buhlt British Airways um die spanische Iberia. Das Duo würde die Lufthansa als zweitgrößte Fluggesellschaft des Kontinents ablösen und näher zu Air France KLM aufschließen.

British Airways ist bereits 1999 bei Iberia eingestiegen, als sich die spanische Regierung von 40 Prozent der Anteile trennte. Neben einem Anteil von 10 Prozent halten die Briten Vorkaufsrechte auf weitere knapp 26 Prozent. Nun plant die BA, die Spanier zusammen mit Finanzinvestoren komplett zu übernehmen. Das spanische Unternehmen wäre nach übereinstimmender Meinung von Analysten der beste Partner für BA in Europa. Es würde mit seiner Dominanz im Südatlantik-Verkehr die führende Stellung von BA im Nordatlantik ergänzen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%