Jahresbilanz
Sanierungsbedarf soll Hornbach retten

Ungünstige Wetterverhältnisse sollen beim Baumarktkonzern Hornbach den Gewinn belastet haben. Doch im neuen Jahr will Hornbach von der energetischen Sanierung vieler Häuser profitieren.
  • 0

Neustadt/WeinstraßeDer Baumarktkonzern Hornbach will im laufenden Jahr von der energetischen Sanierung von Häusern profitieren. Im Geschäftsjahr 2012/2013 (28. Februar) ging das Betriebsergebnis (EBIT) zurück, um 24 Millionen Euro auf 145 Millionen Euro. Der Umsatz stieg um 0,8 Prozent auf 3,23 Milliarden Euro. Ungünstige Wetterverhältnisse im ersten und vierten Quartal drückten auf die Kauflaune.

„Wir blicken zuversichtlich in die Zukunft, weil es in den Ländern, in denen wir aktiv sind, umfangreichen Bau- und Renovierungsbedarf gibt“, sagte Konzernchef Albrecht Hornbach am Donnerstag bei der Vorlage der vorläufigen Zahlen in Neustadt an der Weinstraße.

In Deutschland beispielsweise müssten viele Gebäude in den nächsten Jahren energetisch saniert werden. Die Bau- und Gartenmarktkette Hornbach treibt 138 Filialen in neun Ländern. Details ihrer Ergebnisse veröffentlicht sie am 28. Mai.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Jahresbilanz: Sanierungsbedarf soll Hornbach retten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%