Jahreszahlen
SAS fliegt wieder Gewinne ein

Die skandinavische Fluggesellschaft SAS (Scandinavian Airlines Systems) ist 2006 wieder in die Gewinnzone geflogen. Der Vorsteuergewinn belief sich auf 292 Mill. schwedische Kronen (32,1 Mill. Euro). Im Vorjahr hatte das Unternehmen 246 Mill. Kronen Verluste eingeflogen.

dpa-afx STOCKHOLM. Wie SAS am Donnerstag in Stockholm weiter mitteilte, stieg der Umsatz um 9,5 Prozent auf 60,7 Mrd. Kronen. Bei der Passagierzahl legte SAS um 6,3 Prozent auf 38,6 Mill. zu.

Der seit 1. Januar amtierende Konzernchef Mats Jansson nannte das abgelaufene Jahr ein "gutes Signal". Allerdings könne SAS mit der Höhe des Gewinns angesichts massiver Investitionsaufgaben nicht zufrieden sein. Wegen der Entwicklung der Treibstoffpreise und der harten Konkurrenz seien die Aussichten für 2007 trotz der positiven Gesamtentwicklung unsicher. Jansson bezifferte die Differenz zu einem "zufrieden stellenden Ertragsniveau" für Anleger und anstehende Investitionen auf drei Mrd. Kronen.

SAS meldete einen Reingewinn von 4,7 Mrd. Kronen. Mit 4,2 Mrd. Kronen schlug dabei der Verkauf der Hotelkette Rezidor zu Buche. Aus dem fortgeführten Geschäft erwirtschafte das in Dänemark, Norwegen und Schweden betriebene halbstaatliche Unternehmen einen Nettogewinn von 164 Mill. Kronen gegenüber 322 Mill. Kronen Verlust 2005./

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%