JC Decaux-Gruppe ebenfalls interessiert
Deutsche Bahn erwägt Verkauf ihrer Außenwerbetochter

Die Deutsche Bahn AG erwägt, ihre Außenwerbetochter Deutsche Eisenbahnreklame (DERG) zu verkaufen. „Es gibt mehrere Interessenten, aber noch keine konkreten Verkaufsverhandlungen“, sagte Bahnchef Hartmut Mehdorn dem „Handelsblatt“.

DÜSSELDORF/FRANKFURT. Deutschlands größter Außenwerbe-Konzern, die Ströer AG, möchte die Bahn-Reklametochter gerne übernehmen. „Wir haben grundsätzlich Interesse“, sagte der Vorstandsvorsitzende Udo Müller der in Düsseldorf erscheinenden Zeitung.

Weitere Interessenten sind nach „Handelsblatt“-Informationen die französische JC Decaux-Gruppe sowie die Berliner Wall AG. Die DERG erzielte im vergangenen Jahr mit 257 Mitarbeitern einen Bruttoumsatz von rund 164 Millionen Euro. Die Gesellschaft vermarktet die Werbung an 5 700 Bahnhöfen, Tausenden von Fahrzeugen im Nah- und Fernverkehr sowie unter anderem auf rund 10 000 Großflächen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%