Joachim Herz aus Aufsichtsrat abgewählt
Neuer Streit bei Eignern von Tchibo

Der Streit unter den Anteilseignern des Hamburger Kaffee- und Kosmetikimperiums Tchibo geht in eine neue Runde. Der Anteilseigner Joachim Herz will den Mitte 2003 erfolgten Rauskauf der Tchibo-Altaktionäre Günter und Daniela Herz gerichtlich prüfen lassen.

HAMBURG. „Es wurden damals diverse Vereinbarungen gebrochen“, sagte Herz dem Handelsblatt. Die Vereinbarungen sahen unter anderem vor, dass der Erlös aus dem Verkauf des Zigarettenherstellers Reemtsma im Tchibo-Konzern verbleiben sollte. Herz hält 14,6 Prozent an der Tchibo Holding und war vergangene Woche aus dem Aufsichtsrat abgewählt worden.

Auch sei die Trennung von Günter und Daniela Herz für Tchibo teurer als es bislang angenommen werde. So seien der Holding „als Folge der Mega-Dividende circa 4,6 Mrd. Euro an Unternehmensmitteln verloren“ gegangen. Bislang war ein Betrag von vier Mrd. Euro bekannt. „Michael Herz muss im August 2006 rund 600 Mill. Euro an Mayfair zahlen“, sagt Joachim Herz. An Mayfair sind Günter Herz mit 55,3 Prozent und Daniela Herz-Schnoeckel mit 44,7 Prozent beteiligt. Mayfair habe den Betrag von 600 Mill. Euro kreditiert.

Im Umfeld der Tchibo-Holding heißt es hingegen, dass es sich hierbei um eine Kaufpreisstundung handelt. „Für Michael und Wolfgang Herz ist die Zahlung kein Problem“, sagt ein Kenner der Holding. Beide würden sich den Betrag teilen. Michael und Wolfgang sind die größten Tchibo-Einzelaktionäre. Sie hatten ihre Geschwister Günter und Daniela nach jahrelangem Streit über die Unternehmensführung aus dem Kaffeeimperium hinausgedrängt und ihnen als Entschädigung dafür rund vier Mrd. Euro gezahlt. Das Geld hierfür stammte aus dem Verkauf von Reemtsma, der Tchibo rund sechs Mrd. Euro einbrachte.

Günter Herz wollte zu den Vorwürfen seines Bruders keinen Kommentar abgeben. Ein Tchibo-Sprecher war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%