Joint Venture mit Marta Holding
Rewe steigt mit Millioneninvestition in russischen Markt ein

Die zweitgrößte deutsche Lebensmittelgruppe investiert 375 Mill. Dollar. Bis Ende des Jahres sollen in Moskau 20 Läden neu eröffnet oder umgestellt werden.

HB DÜSSELDORF/MOSKAU. Rewe-Chef Dieter Berninghaus habe am Donnerstag in Moskau in Anwesenheit von Bundeskanzler Gerhard Schröder und Russlands Präsident Wladimir Putin einen Rahmenvertrag über ein Joint Venture mit der Marta Holding unterzeichnet, teilte Rewe mit.

Beide Unternehmen würden in den nächsten drei bis fünf Jahren 500 Mill. Dollar in ein Gemeinschaftsunternehmen investieren, an dem Rewe 75 % und Marta 25 % halte. Rewe investiere damit 375 Mill. Dollar in das künftige Lebensmittel-Joint-Venture Billa Russia, sagte Unternehmenssprecher Wolfram Schmuck. Die bislang von Marta betriebenen Supermärkte würden auf die Rewe-Marke Billa umgestellt. Bis Ende des Jahres sei geplant, in Moskau mindestens 20 Märkte umzustellen und neu zu eröffnen.

„Der Eintritt in den russischen Markt ist für die Rewe ein logischer Schritt im Zuge der konsequenten Internationalisierung der Handelsgruppe“, sagte Rewe-Chef Berninghaus. In keinem anderen europäischen Land biete der Einzelhandelsmarkt ähnliche Potenziale wie in Russland. Rewe werde mit Billa Russia in Moskau starten, wolle aber auch in anderen Regionen und Städten expandieren. Eine Zahl der geplanten Märkte in Russland sowie Umsatz- und Ergebnisziele nannte Rewe-Sprecher Schmuck nicht. „Unser Engagement ist langfristig angelegt. Das ist jetzt nur der Einstieg“, sagte er lediglich. „Wir werden schnell weitere Läden eröffnen,“ kündigte er an.

Rewe ist bereits in acht anderen osteuropäischen Ländern mit Märkten vertreten. Insgesamt kommt die Kölner Gruppe mit mehr als 250 000 Mitarbeitern in 13 Ländern auf einen Jahresumsatz von rund 40 Mrd. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%