Kampf der Airlines
Etihad profitiert von Allianz mit Air Berlin

Sie wollen hoch hinaus, mit Akquisen und Kooperationen global durchstarten: Etihad stellt sich mit strategischen Übernahmen und Beteiligungen breiter auf – mit Erfolg. Lufthansas Star Allianz könnte Konkurrenz bekommen.
  • 0

DubaiDie Zusammenarbeit mit Air Berlin und anderen Fluggesellschaften beflügelt die Geschäfte der Golf-Airline Etihad. Allein im ersten Quartal seien über Allianzen und Beteiligungen mit 223 Millionen Dollar fast ein Viertel mehr Erlöse erwirtschaftet worden als vor Jahresfrist, teilte Etihad am Dienstag mit. Der Konzern gehört der Regierung des Emirats Abu Dhabi und verhandelt derzeit über einen Einstieg bei der angeschlagenen Alitalia. Der gesamte Umsatz schnellte um 27 Prozent auf 1,4 Milliarden Dollar in die Höhe, die Zahl der Passagiere stieg um rund 400.000 auf 3,2 Millionen.

Die Golf-Airline will einem Insider zufolge für etwa 350 Millionen Euro einen Anteil von 49 Prozent an Alitalia kaufen. Eine Absichtserklärung könnte noch in dieser Woche vorgelegt werden. Es wäre für Etihad ein großer Coup: Alitalia befördert im Jahr 25 Millionen Passagiere.

Etihad schwebt vor, nach dem Vorbild der von der Lufthansa geführten Star Alliance ein eigenes Airline-Bündnis aus dem Boden zu stampfen. Die Araber haben dazu bereits Anteile an Aer Lingus, Virgin Australia oder der indischen Jet Airways gekauft und halten knapp 30 Prozent an Air Berlin. Insidern zufolge soll auch hier der Anteil erhöht werden.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kampf der Airlines: Etihad profitiert von Allianz mit Air Berlin"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%