Kantinenbetreiber
Eigener Chef will Aramark kaufen

Der US-amerikanische Gastgewerbe-Dienstleister Aramark hat ein Übernahmeangebot in Höhe von 5,8 Mrd. Dollar (4,7 Mrd. Euro) erhalten. Die Aktien legte daraufhin merklich zu.

HB PHILADELPHIA. Die Offerte von 32 Dollar je Aktie stammt von Aramark-Konzernchef Joseph Neubauer und einer Gruppe von Investmentpartnern, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Aramark ist in Deutschland vor allem als Kantinenbetreiber bekannt, verkauft aber auch Getränke und Speisen in großen Sportstadien.

Der Kauf solle durch einen Kredit in Höhe von 6,25 Mrd. Dollar finanziert werden, hieß es. Zu den Investoren gehören GS Capital Partners, J.P. Morgan Partners, Thomas H. Lee Partners und Warburg Pincus. Die Aramark-Aktien legten angesichts des Kaufangebots kräftig um 20,6 Prozent auf 33,90 Dollar zu. Damit hatten die Aktien des Unternehmens einen Gesamtwert von 6,1 Mrd. Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%