Kapazitätsprobleme
Weniger Fluggäste am Frankfurter Flughafen

Der Frankfurter Flughafen muss sich in den kommenden Jahren aus Platzmangel auf stagnierende Fluggastzahlen einstellen. Flughafen Betreiber macht vor allem Kapazitätsprobleme für den derzeitigen Rückgang verantwortlich.

HB FRANKFURT. Erstmals seit vier Jahren verzeichnete der Großflughafen in einem August sogar einen Passagierrückgang. Im Vergleich zum Vorjahr zählte Europas drittgrößter Flughafen im August fünf Mill. Fluggäste. An dem leichten Rückgang um 0,4 Prozent seien die seit längerem beklagten Kapazitätsprobleme schuld, beklagte Flughafenbetreiber Fraport am Mittwochmorgen.

Damit werde in diesem Jahr die Passagierzahl in Frankfurt nur noch gut ein Prozent gegenüber dem Vorjahr wachsen. An dem jährlichen Wachstum der Luftfahrt von rund 4,5 Prozent habe Fraport bereit im vorigen Jahr nur eingeschränkt teilhaben können, sagte Konzernchef Wilhelm Bender. An der Stagnation in Frankfurt werde sich bis zur dringend benötigten Erweiterung um eine weitere Landebahn vor der geplanten Inbetriebnahme 2010 kaum etwas ändern.

„Das Verkehrswachstum findet inzwischen woanders statt“, beklagte Bender und verwies auf teilweise hohe Zuwachsraten anderer Großflughäfen in Deutschland und Europa. Für große internationale Fluggesellschaften könne Frankfurt keine zusätzlichen attraktiven Start- und Landezeiten mehr anbieten. Die Zahl der Flugbewegungen sei im August zwar um ein Prozent gesunken. Diese Kapazität passe aber oft nicht in das individuelle Streckennetz einer Airline.

Dennoch blieb Fraport bei seinen Jahresprognosen. Danach soll der Konzernumsatz weiterhin gut zwei Prozent wachsen, das operative Ergebnis (Ebitda) soll um vier bis fünf Prozent zulegen unnd der Konzernüberschuss um mehr als zehn Prozent. Anders als die Passagierzahlen legte in Frankfurt das Geschäft mit Luftfracht und Post im August zweistellig um fast 13 Prozent auf gut 171 700 Tonnen zu.

Positiv entwickelte sich auch wieder das Geschäft am türkischen Flughafen in Antalya. Nach der Neuaufteilung des Geschäfts zwischen den beiden Terminals legen die Passagierzahlen für Fraport wieder zweistellig zu, im August um 45 Prozent auf 950 000. Ein Jahr lange waren die Flugzeuge vor allem an einem neuen Terminal ohne Fraport-Beteiligung abgefertigt worden.

So kommt Fraport konzernweit im August auf ein Passagierplus von fünf Prozent auf 7,6 Mill. Fluggäste und einen Zuwachs bei Fracht um 15 Prozent auf 215 000 Tonnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%