Kapitalerhöhung
Alitalia sichert sich 1 Milliarde Euro

Die angeschlagene italienische Staats-Fluglinie Alitalia erhält frisches Kapital. Der Fahrplan und die Beteiligten stehen fest - darunter auch die Deutsche Bank.

kk/HB MAILAND. Am Donnerstag war die Alitalia-Aktie den ganzen Handelstag von der Börse ausgesetzt, da der Verwaltungsrat noch die exakte Höhe und den Preis der neuen Aktien festlegen musste. Dies erfolgte am späten Abend: Die Fluglinie werde 13 neue Anteile zum Stückpreis von 0,80 Euro für je zwei gehaltene Aktien ausgeben, kündigte die Fluggesellschaft an. Damit soll das Kapital um eine Mrd. Euro aufgestockt werden. Dies sind 200 Mill. Euro weniger, als sich das Unternehmen auf der Hauptversammlung genehmigen ließ.

Der italienische Staat werde rund 489 Millionen Euro zeichnen, sein Anteil an Alitalia aber von 62,5 Prozent auf 49 Prozent senken, teilte das italienische Wirtschaftsministerium mit. Ein Konsortium von zehn Banken unter Führung der Deutschen Bank werde die restliche Summe garantieren. Die Deutsche Bank trage dabei 517 Millionen Euro an der Kapitalerhöhung, hieß es weiter. Die Operation beginne am kommenden Montag und soll am 2. Dezember abgeschlossen sein.

Alitalia braucht das Kapital, um Überbrückungskredite zurückzuzahlen und an Liquidität für das operative Geschäft zu kommen. Außerdem hat die EU die Privatisierung bis zum Jahresende gefordert. Auch mit dem neuen Kapital ist aber nicht sicher, dass die Airline die Krise meistert. Streiks, hohe Benzinpreise und harte Konkurrenz machen Alitalia schwer zu schaffen. Beobachter befürchten, dass das frische Geld die Galgenfrist nur verlängert.

An dem Bankenkonsortium unter Führung der Deutschen Bank sollen sich außer Banca Intesa und anderen italienischen Banken auch die ausländischen Adressen ABN Amro, Dresdner Bank und Nomura beteiligen. Die Wirtschaftsprüfer von Deloitte hatte sich jüngst geweigert, die Halbjahresbilanz zu unterschreiben, bevor nicht klar ist, ob die Kapitalerhöhung durchkommt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%