Kauf von Doc Morris
Gehe leidet unter Boykott der Kunden

Apotheker wechseln wegen der Übernahme von Doc Morris durch die Konzernmutter Celesio den Grossisten. Ihre Verbände rufen zum Boykott auf. Bei Celesio geht man davon aus, die Umsatzdelle im deutschen Großhandel in den nächsten zwei bis fünf Jahren wieder ausgeglichen zu haben.

STUTTGART. Der Stuttgarter Pharmagroßhändler Gehe verliert offenbar Marktanteile im zweistelligen Prozentbereich. Nachdem die Gehe-Mutter Celesio Ende April die Apotheken-Marke Doc Morris übernommen hat, wechseln viele Apotheker aus Protest den Grossisten. Bestärkt werden sie darin von den Apothekerkammern, die ihre Mitglieder mehr oder weniger offen zum Boykott aufrufen.

Der deutsche Pharmagroßhandel stagnierte nach Angaben des Branchendienstes „Insight Health“ zuletzt bei rund 19 Mrd. Euro. Das Geschäft ist fest in der Hand von fünf deutschen Grossisten. Die Celesio-Tochter Gehe ist mit einem Marktanteil von etwa 19 Prozent die Nummer zwei.

Neben dem Großhandelsgeschäft macht Celesio in den bereits liberalisierten europäischen Märkten wie Großbritannien und den Niederlanden den Apotheken mit Einzelhandelsketten Konkurrenz. 2006 erwirtschaftete das Unternehmen mit seinen 2 100 Filialapotheken fast einen ebenso hohen Gewinn wie im Großhandel.

Auch in Deutschland will das Unternehmen in den deutlich margenträchtigeren Einzelhandel einsteigen, wenn der Bestandsschutz für die Apotheken fällt. Bislang dürfen nur Pharmazeuten mit Kammerzulassung Apotheken mit maximal drei Filialen besitzen. Da Kritiker das als Verstoß gegen den freien EU-Binnenmarkt sehen, rechnet man bei Celesio fest damit, dass der europäische Gerichtshof diese Regelung kippt.

Für diese Situation versuchte sich der Konzern mit der Übernahme der Internetapotheke Doc Morris zu wappnen. Im Kampf um den grenzüberschreitenden Versand von Medikamenten wurde das in den Niederlanden ansässige Unternehmen so bekannt, dass es seine Marke inzwischen für den Aufbau einer Marketing-Kooperation nutzt, der sich bislang knapp 30 Apotheken angeschlossen haben sollen.

Seite 1:

Gehe leidet unter Boykott der Kunden

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%