Kauf von Krane Optik
Apollo greift Marktführer Fielmann an

Der Schwabacher Brillenfilialist Apollo Optik hat die Marktkauf-Tochter Krane Optik übernommen. Der Verkauf steht noch unter Vorbehalt des Kartellamts und des Aufsichtsrats von Marktkauf, erfuhr das Handelsblatt aus Kreisen von Marktkauf und Apollo.

HAMBURG. Damit greift das Schwabacher Unternehmen den Hamburger Optiker Fielmann auf dem deutschen Markt massiv an. Durch die Übernahme baut Apollo sein Filialnetz um rund 90 auf 570 Geschäfte aus und überrundet damit Marktführer Fielmann. Europas umsatzstärkste Filialkette besitzt derzeit bundesweit lediglich 487 Filialen. Sprecher von Apollo Optik und Marktkauf wollten sich hierzu nicht äußern.

Apollo Optik liefert sich bereits seit Jahren mit Fielmann beim Filialausbau ein hartes Kopf-an-Kopf-Rennen. So hatten die Schwabacher Ende 2004 den Konkurrenten Synoptik geschluckt und waren damit bereits nah an Fielmann herangerückt.

Apollo Optik ist nach Fielmann der zweitgrößte Brillen-Filialist in Deutschland. Das Unternehmen hatte 2005 nach Angaben des Zentralverbands der Augenoptiker (ZVA) mehr als 220 Mill. Euro umgesetzt. Hinter Apollo Optik steht die Pearle-Gruppe. Sie ist der weltweit größte Brillenverkäufer und gehört zum US-Konzern Cole International. Branchenendritter in Deutschland ist die Marktkauf-Tochter Krane. Die Gesellschaft setzte 2005 mit 650 Mitarbeitern mehr als 50 Mill. Euro um.

Für Apollo Optik kommt der Zukauf zum richtigen Zeitpunkt. Denn der Branchenverband rechnet damit, dass der deutsche Markt 2006 weiter wächst. So sei in den ersten sieben Monaten der Umsatz um 8,3 Prozent gestiegen. „Die Kunden greifen immer öfter zu höherwertigen und teureren Produkten“, sagt ein Verbandssprecher.

Aktienanalysten sehen die Marktführerschaft von Fielmann durch die Expansion von Apollo Optik nicht bedroht. „Ich gehe nicht davon aus, dass Apollo mit dem Erwerb von Krane die führende Rolle von Fielmann gefährdet“, meint Thilo Kleinbauer, Analyst bei der Hamburger Privatbank M.M.Warburg. Er begründet dies damit, dass Fielmann in Deutschland einen höheren Bekanntheitsgrad besitze und deutlich größer sei als Apollo. Fielmann hat im vergangenen Jahr mehr als 730 Mill. Euro umgesetzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%