Kaufpreis bei rund 25 Millionen Euro
GfK übernimmt Mehrheit an US-Forschungsinstitut V2

Deutschlands größte Marktforschungsgruppe GfK hat die Mehrheit an dem US-Forschungsinstitut V2 übernommen und baut damit ihre Healthcare-Aktivitäten deutlich aus.

Reuters NÜRNBERG. Mit der Beteiligung von 51 % an V2 gelinge der GfK-Gruppe der entscheidende Schritt für die Schaffung eines fünften Geschäftsfeldes, teilte die im SDax gelistete GfK am Donnerstag mit. 2003 werde in dieser GfK-Sparte ein Umsatz von etwa 50 Mill. € erwartet. In den vergangenen beiden Jahren hat die Gesellschaft eigenen Angaben zufolge fünf Mehrheitsbeteiligungen im Bereich der Gesundheitsforschung in Europa gekauft. GfK verschaffe sich mit dem Kauf in den Vereinigten Staaten nun Zugang zum wichtigsten nationalen Markt für Informationsservice in den Bereichen Pharma, Biotechnologie und Medizinische Diagnostik.

V2 hat nach Angaben von GfK im vergangenen Jahr rund 24,7 Mill. $ umgesetzt. Etwa diese Summe habe die Nürnberger Gesellschaft auch als Kaufpreis bezahlt, sagte eine Sprecherin. Für 2003 rechne die GfK mit einem Umsatzwachstum bei V2 von rund 15 %. Der Anteil an V2, ein Spezialinstitut in der Ad-hoc-Marktforschung für die Pharmaindustrie, werde ab dem 1. Juli in der GfK-Gruppe konsolidiert. Das neue Geschäftsfeld nähere sich somit der Größenordnung der GfK-Medienforschung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%