Kein Zeitplan
British Airways strebt Fusion mit Iberia an

British Airways (BA) strebt mit der spanischen Fluglinie Iberia ein Fusionsmodell nach der Vorlage der niederländischen KLM und Air France an. Bei einem Zusammenschluss könnten die beiden Marken BA und Iberia erhalten bleiben und wie bei KLM/Air France unter einem Holdingdach geführt werden, sagte BA-Chef Rod Eddington in London. „Ich denke, das ist ein Entwurf für die Branche und auch für uns.“

and LONDON. Es gebe jedoch dafür keinen Zeitplan, betonte Eddington. BA besitzt bereits einen Anteil von 9 % an Iberia, beide sind zudem in der Luftfahrtallianz Oneworld mit American Airlines vereint. BA sucht schon länger einen Fusionspartner und hatte auch mit KLM verhandelt. Bislang war eine Fusion aber an nationalen Interessen und den verschiedenen Luftfahrtabkommen gescheitert.

Eine Bereinigung am europäischen Himmel sei nicht mehr aufzuhalten, sagte Eddington. Das gelte auch für die Billigflieger: „Am Ende werden davon in Europa nur eine Handvoll übrig sein“.

Billigflieger wie Easyjet und Ryanair setzen die alte britische Staatslinie jedoch weiter unter Druck. Eddington bestätigte, dass der Gewinn pro Ticket im Durchschnitt durch den harten Wettbewerb weiter gefallen sei: „Wir sehen diese Einnahmen noch immer unter dem Wert von vor einem Jahr.“ BA habe in den vergangenen drei Jahren vor allem Bussiness-Kunden auf den Kurzstrecken abgeben müssen. Auf der Nordamerika-Route sei langsam wieder eine Erholung zu spüren.

Eddington kündigte weitere Kostensenkungen im Konzern an. Bislang wurden durch Stellenabbau, neue Technologie und Streckenstreichungen gut 1 Mrd. £ gespart. Der Schuldenstand ist nach seinen Worten von 8 Mrd. auf unter 5 Mrd. £ gesunken. BA legt am 10. November Halbjahreszahlen vor.

Quelle: Handelsblatt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%