Keine Angaben zum Kaufpreis
Rhön Klinikum auf Einkaufstour

Der Krankenhausbetreiber übernimmt zwei Krankenhäuser im Landkreis München. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

HB FRANKFURT. Der Krankenhausbetreiber Rhön Klinikum übernimmt zwei Kliniken in München. Der Landkreis München habe den Verkauf der beiden Kreiskrankenhäuser München-Pasing und München-Perlach genehmigt, teilte die im Nebenwerteindex MDax gelistete Gesellschaft am Montag mit. Der Konzern übernehme die Geschäftsbetriebe der beiden Kliniken jeweils zu 100 %. Der Kaufpreis werde nicht genannt. Rhön Klinikum sehe seine Aufgabe unter anderem darin, die medizinischen Leistungen der beiden Krankenhäuser weiterzuentwickeln.

Der seit dreißig Jahren bestehende Klinikbetreiber Rhön ist spezialisiert auf die Übernahme und Sanierung von Kliniken und profitiert von dem zunehmenden Privatisierungsdruck bei öffentlichen Krankenhäusern. Rhön war 1988 als Aktiengesellschaft aus der ehemaligen Rhön-Klinikum GmbH hervorgegangen. Inzwischen zählen mehr als 30 Kliniken zu dem Unternehmen, das 1989 als erster deutscher Klinikbetreiber an die Börse gegangen war.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%