Keine nachhaltige Erholung
Werbebranche wächst etwas schneller

Der Werbemarkt in Deutschland zieht in diesem Jahr an. Der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft (ZAW) rechnet aber im kommenden Jahr wieder mit einem Dämpfer.

FRANKFURT. Der Werbemarkt in Deutschland zieht in diesem Jahr wieder an. Wie der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft (ZAW) am Dienstag in Berlin bekannt gab, erwartet er ein Wachstum von zwei Prozent auf mehr als 30 Mrd. Euro. In den vergangenen beiden Jahren war der Markt jeweils um rund ein Prozent gewachsen.

Nachhaltig ist der Werbeaufschwung nach Ansicht von ZAW-Präsidenten Hans-Hennig Wiegmann aber nicht. Im kommenden Jahr rechnet der Verband unter anderem wegen der Mehrwertsteuererhöhung und wegen eines schwierigeren wirtschaftlichen Umfelds mit Stagnation oder einem leichten Zuwachs von einem Prozent.

Der ZAW erfasst in seiner Marktstatistik die gesamten Ausgaben für Werbung. Dazu gehören Honorare, die Werbemittelproduktion sowie Einnahmen, die die Medien für Werbung erhalten. Der Gesamtmarkt erreichte 2005 ein Volumen von 29,55 Mrd. Euro und damit in etwa das Niveau der Jahre 1998 und 2002. Etwa zwei Drittel (19,78 Mrd. Euro) des Marktes entfallen auf die Netto-Werbeeinnahmen der Medien, der Rest wurde für Honorare und Werbemittelproduktion ausgegeben.

Das Anteil der Werbeeinnahmen am Bruttoinlandsprodukt lag im vergangenen Jahr bei 1,32 Prozent und hat laut ZAW wieder das niedrige Niveau von 1959 erreicht. Werbung könne zwar keine Konjunktur machen, aber durchaus einen Aufschwung verstärken oder eine Rezession abmildern, meint der ZAW. Deswegen wünscht sich der Verband mehr Werbung von der Wirtschaft:

Seite 1:

Werbebranche wächst etwas schneller

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%