Keine Prognose für das laufende Jahr
Ölkonzerne haben in Deutschland gut verdient

Die Mineralölkonzerne in Deutschland haben auch dank der starken amerikanischen Einkäufe von Benzin und anderen Ölprodukten in Europa im vergangenen Jahr gut verdient.

HB KÖLN. Das operative Ergebnis der Firmen betrug elf Euro je Tonne und lag damit deutlich höher als im Jahr zuvor, als nur fünf Euro je Tonne erreicht wurden, teilte das Energiewirtschaftliche Institut an der Universität zu Köln (EWI) am Montag mit. Auch im langfristigen Vergleich der vergangenen 30 Jahre sei es der Industrie nur sehr vereinzelt gelungen, mehr als zehn Euro je Tonne zu verdienen.

Eine Prognose für das laufende Jahr geben die EWI-Forscher in ihrer Studie nicht ab. Die Mineralölindustrie in Deutschland habe versucht, die gestiegenen Bezugskosten im Preis weiterzugeben. So seien die Tankstellen- und Raffineriemargen wieder deutlich gestiegen. „Dennoch bleibt offen, inwieweit die Entwicklung angesichts des fortbestehenden intensiven Wettbewerbs im Kraftstoffbereich sowie des deutlichen (...) Verbrauchsrückgangs auch für das gesamte Jahr 2004 Gültigkeit behalten wird“, schreibt das Institut.

Seite 1:

Ölkonzerne haben in Deutschland gut verdient

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%