Kerngeschäft stagniert
Tchibo setzt auf Tesafilm und Nivea

Tchibos schwächelndes Kerngeschäft mit Röstkaffee und Gemischtwaren für den täglichen Bedarf hat dem Konzern im abgelaufenen Jahr das Geschäft vermiest. Für das in diesem Jahr angepeilte Wachstum setzt das Unternehmen auf den Tochterkonzern Beiersdorf.

HB HAMBURG. Der Einzelhändler und Kaffeeröster Tchibo hat im abgelaufenen Jahr einen Einbruch bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Umsatz fiel um 2 Prozent auf 3,9 Mrd. Euro, das operative Ergebnis sank um 37 Prozent auf 143 Mill. Euro, teilte der Konzern am Dienstag bei der Bilanzvorstellung in Hamburg mit.

Der neue Vorstandschef Arno Mahlert führte dies vor allem auf einmalige Abschreibungen im Gebrauchsartikelgeschäft und bei einem Tochterunternehmen zurück. „Von einer Krise kann deswegen keine Rede sein“, sagte Mahlert. Die Renditen werden seinen Angaben zufolge in den nächsten Jahren wieder steigen, wenngleich auch noch nicht im laufenden Jahr. Hintergrund der Schwäche bei den Einzelhandelsgeschäften sind nach Angaben Mahlerts Worten auch die starke Konkurrenz der Discounter und zu hohe Warenbestände wegen einer verfehlten Wachstumspolitik.

Das Ergebnis der Muttergesellschaft Tchibo-Holding verbesserte sich dagegen wegen Sondereffekten und weil das Geschäft der im M-Dax gelisteten Konzern-Tochter Beiersdorf (Tesafilm, Nivea) erfeulich verlief: Der Holding-Umsatz stieg um 3 Prozent auf über 9 Mrd. Euro, das operative Ergebnis um 23 Prozent auf 1,08 Milliarden Euro.

Für 2007 rechnet Tchibo wieder mit stabilen Erträgen im Kerngeschäft, Umsatz und Ertrag sollen in etwa gleich bleiben. Der Traditionskonzern kündigte zudem ein Maßnahmenpaket an, um die Wettbewerbsfähigkeit des Teilkonzerns Tchibo zu steigern, nannte zunächst aber keine Details. Die im Nebenwerteindex MDax gelistete Tochter Beiersdorf werde weiter profitabel wachsen, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%