Kernsparte Touristik brummt
Tui profitiert von anziehendem Reisegeschäft

Das wieder anziehende Reisegeschäft hat dem TUI-Konzern im dritten Quartal zu einem kräftigen Gewinnzuwachs verholfen.

HB HANNOVER. Das um Sondereffekte bereinigte operative Ergebnis vor Steuern und Abschreibungen (Ebta) sei auf 620 Millionen Euro von 532 Millionen gestiegen, teilte Europas größter Tourismuskonzern mit. Einschließlich eines Buchgewinns von 100 Millionen Euro durch den Verkauf des Anteils an der französischen Algeco verzeichnete Tui ein Ebta von 756 Millionen Euro. Damit schnitt das Unternehmen besser ab als von Analysten erwartet. Von der Nachrichtenagentur Reuters befragte Experten hatten durchschnittlich mit 661 Millionen Euro gerechnet. Der Konzernumsatz fiel - bedingt durch Verkäufe - zum gleichen Vorjahreszeitraum leicht auf rund 6,2 Milliarden Euro. Tui bekräftigte das Jahresziel 2004, wonach das bereinigte operative Ergebnis mindestens 420 (Vorjahr: 242) Millionen Euro erreichen soll.

Erholung auf dem deutschen Reisemarkt

In der Kernsparte Touristik stieg das operative Ergebnis in dem für das Reisegeschäft wichtigsten Zeitraum Juli bis Ende September auf 572 (500) Millionen Euro. Für diesen Ergebnisanstieg habe ein gutes Sommergeschäft gesorgt, teilte TUI mit. Der gebuchte Umsatz lag hier 3,4 Prozent über dem Vorjahr. Der Reisekonzern übertraf in der Touristik noch die ohnehin optimistischen Schätzungen der Analysten, die im Schnitt mit einem Ebta von 540 Millionen Euro gerechnet hatten. Insbesondere scheint sich das im vorigen Jahr schwierige Geschäft im größten europäischen Reisemarkt Deutschland wieder erholt zu haben. In der Region Europa Mitte kletterte der operative Gewinn um rund 75 Prozent auf 156 Millionen Euro. Der gebuchte Umsatz für die Wintersaison 2004/05 liege derzeit 5,7 Prozent über dem Vorjahr, hieß es.

In der Logistik mit der Schifffahrtstochter Hapag-Lloyd verbesserte sich der operative Gewinn um sechs Millionen Euro auf 102 Millionen Euro. Als sehr ertragsstark erwies sich der US-Stahlhandel mit einem Ebta von 30 Millionen Euro (Vorjahr: eine Million Euro).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%