Kleinmädchen-Look
Kawaii in der Krise

Niedlich, süß und jung: Jahrelang galt der Kleinmädchen-Look „kawaii“ unter jungen Japanerinnen als non plus ultra. Doch die Wirtschaftskrise ist dabei, den Lebensstil der jungen Frauen zu verändern. Warum Japans Frauen in der Krise weniger junge Mode kaufen.

TOKIO. Akiko zählt sich selbst zu den „älteren Schwestern“. Die 32-jährige Japanerin will nicht mehr nur auf niedlich machen. „Vor zwei Jahren habe ich mich noch so geschminkt, dass ich möglichst jung aussah, genau wie als Oberschülerin.“ Doch gerade jetzt in der Wirtschaftskrise will sie lieber etwas ernster auftreten. „Ein Modeverkäufer hat mich neulich als ältere Schwester angeredet, und damit kann ich mich jetzt gut identifizieren“, sagt die Büroangestellte.

In Ostasien gelten Familienbeziehungen als Bezeichnungen für Altersgruppen. Frauen im Teenageralter und etwas darüber lassen sich gerne „jüngere Schwester“ rufen. Bisher sperrten sich die Japanerinnen jedoch dagegen, zur „älteren Schwester“ aufzusteigen: Sie wollten ewig „kawaii“ sein, niedlich, süß und jung. Doch zu der ernsten Lage im Wirtschaftsleben passt der Kleinmädchen-Look an der Mitarbeiterin eines großen Unternehmens nicht mehr. Akiko ist sich nicht ganz sicher, ob sie ihren Job über das Jahresende hinaus behält. Da kann es nicht schaden, sich professioneller zu geben. Außerdem spart sie lieber ein bisschen was, statt immer die neuesten Sachen zu kaufen.

Sie liegt im Trend. So wie Akiko reagiert eine ganze Generation japanischer Frauen auf die Krise. Sie sind mit dem Diktat der Niedlichkeit aufgewachsen, denken jedoch jetzt zum Teil um. „Kawaii ist mittlerweile in die DNS der Japanerin eingegangen und so schnell nicht mehr aus dem Bewusstsein der japanischen Frau wegzudenken“, sagt Sakae Nonomura, Chef des Kanebo-Schönheitsforschungsinstituts.

„Doch der Lebensstil ist unter dem Einfluss der Rezession einigen Veränderungen unterworfen.“ Nonomura analysiert in Trenduntersuchungen regelmäßig, woran die Japanerinnen gerade interessiert sind. Der Grundton der erwachsenen Japanerin sei inzwischen eher „gutaussehend“ als „niedlich“. Sie kombiniere nun einen erwachsenen Look mit einem Schuss „kawaii“ und präge derzeit „adult kawaii“, den Stil der Wirtschaftskrise. „Im Makeup sind wieder dickere Augenbrauen Trend, die dem Gesicht einen erwachsenen Look verleihen.“

Seite 1:

Kawaii in der Krise

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%