Kmart und Sears Roebuck fusionieren
US-Einzelhändler feiern Elefantenhochzeit

Die beiden Handelskonzerne Kmart Holding und Sears, Roebuck & Co wollen sich zum drittgrößten US-Einzelhändler zusammenschließen.

HB NEW YORK. Beide Firmen hätten sich auf die Fusion in einem Gesamtwert von rund elf Mrd. Dollar geeinigt, teilten die Konzerne am Mittwoch gemeinsam mit. Das neue Unternehmen mit dem Namen Sears Holdings soll in seinen knapp 3 500 Geschäften auf einen Jahresumsatz von 55 Mrd. Dollar kommen. Deutschlands größter Handelskonzern Metro hatte im vergangenen Jahr Erlöse von umgerechnet rund 70 Mrd. Dollar erzielt. Kmart war im Frühjahr 2003 bereits insolvent, unterzog sich sich seither aber einem massiven Sanierungsprogramm, das unter anderem Kosteneinsparungen und Filialverkäufe vorsah.

Der Zusammenschluss soll bis Ende März 2005 abgeschlossen sein. Kmart verspricht sich von der Fusion jährliche Kosteneinsparungen in Höhe von 300 Mill. Dollar. Kmart-Aktionäre erhalten der Vereinbarung zufolge eine Aktie der neuen Holding für ein Kmart-Papier. Sears-Anteilseigner können demnach wählen zwischen einem Barangebot von 50 Dollar oder 0,5 Aktien des neuen Unternehmens. Das Barangebot stellt einen mehr als zehnprozentigen Aufschlag auf den Schlusskurs der Sears-Aktie von Dienstag dar.

Im abgelaufenen Quartal kehrte Kmart vor allem dank Erlösen aus Beteiligungsverkäufen und Kosteneinsparungen in die Gewinnzone zurück. Das Unternehmen erwirtschaftete nach den ebenfalls am Mittwoch vorgelegten Zahlen einen Netto-Gewinn von 553 Mill. Dollar nach einem Verlust von 23 Mill. Dollar im Jahr zuvor. Der Umsatz sank allerdings auf 4,4 Mrd. Dollar von 5,1 Mrd. Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%