Kölner Schildergasse bleibt am beliebtesten
In Großstädten leeren sich die Einkaufsmeilen

Kölns Schildergasse bleibt Deutschlands beliebteste Einkaufsstraße. Mit 17 500 Passanten innerhalb einer Stunde konnte die Shopping-Meile auch in diesem Jahr wieder Münchens Kaufinger Straße (14 900) und die Frankfurter Zeil (11 600) weit hinter sich lassen.

cs DÜSSELDORF. Gegenüber dem Vorjahr legte die Kölner Kaufhausmeile sogar noch einmal um ein Fünftel zu. Zu diesen Ergebnissen kommt die Düsseldorfer Maklerfirma Kemper's, die am 5. Juni in der Zeit von 12 bis 13 Uhr die Kundenströme in Deutschlands 1A-Lagen beobachtete. Auffallend dabei: Berlin schafft es mit seinen Topmeilen Tauentzienstraße und Kurfürstendamm nicht einmal in die Top 15. Auch Hamburg ist dort nicht vertreten.

Nur jede vierte Fußgängerzone, heißt es bei Kemper’s, habe gegenüber der Vorjahreszählung Zuwächse verbuchen können. Das trübe Sommerwetter und die Kaufzurückhaltung habe die Frequenz in den Fußgängerzonen insgesamt um zehn Prozent reduziert.

Zu einer etwas anderen Hitliste als bei Kemper’s kommt eine Passantenzählung von Engels & Völkers. Das Hamburger Maklerhaus sieht an Samstagen zwischen 11 und 13 Uhr Münchens Kaufinger Straße vorn, dienstags zwischen 16 und 18 Uhr sei die Zeil in Frankfurt am begehrtesten. Köln kommt dort jeweis nur auf Platz vier.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%