Konkurrent Dirk Roßmann
„Anton Schlecker hatte mehr als dreißig Jahre Erfolg“

Wie kam es zum Drama um den einstigen Branchenprimus Schlecker? Dirk Roßmann, Gründer und Chef der gleichnamigen Drogeriemarktkette, spricht über den Menschen Anton Schlecker und den harten Wettbewerb.
  • 1

Handelsblatt: Herr Roßmann, welche Bedeutung hatte Schlecker früher für Sie?

Dirk Roßmann: Am Anfang, in den Siebzigern, habe ich Anton Schlecker gar nicht richtig wahrgenommen. Er konzentrierte sich mit seinen Filialen auf Süd-, ich auf Norddeutschland. Als er dann aber immer mehr in unsere Richtung expandierte, wurde er zu einer wachsenden Gefahr.

Inwiefern?

Schlecker war stark, eröffnete 1 000 Filialen und mehr pro Jahr. Wegen des großen Volumens war die Einkaufsmacht gigantisch, bei den Lieferanten bekam Schlecker die besten Konditionen von allen - und brauchte keinerlei Kredite. Rossmann hat in 40 Jahren nur ein einziges Mal Verluste gemacht, das war 1996. Die Banken machten Druck, weil wir hochverschuldet waren. Damals hatte ich einen Herzinfarkt.

Sie kennen Anton Schlecker seit Jahrzehnten. Wie geht es ihm jetzt?

Unser Verhältnis ist freundschaftlich, aber ich habe ihn nur einmal seit Januar getroffen. Anton Schlecker ist privat sympathisch, und ich erlebte ihn auch weit entfernt vom Image des bösen Unternehmers.

Das fällt schwer zu glauben.

Ich erzähle Ihnen eine kleine Geschichte: Zum Jahreswechsel 1990/91 wollte ich - sozusagen als Hilfsaktion der deutschen Drogeriemärkte - für zwei Millionen D-Mark Hilfspakete nach Russland schicken. Ich habe Anton Schlecker angerufen, ob er mit 250 000 D-Mark dabei ist. "Dirk", hat er gesagt, "morgen hast du das Geld auf dem Konto", - und obendrein hat er fünf Sattelschlepper bereitgestellt. Mit Anton Schlecker ist es so, wie Dostojewski in vielen seiner Bücher schrieb: Menschen können verschiedene Seiten haben.

Kommentare zu " Konkurrent Dirk Roßmann: „Anton Schlecker hatte mehr als dreißig Jahre Erfolg“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ich bewundere den Optimismus des Herrn Rossmann. Anbieter wie beispielsweise Aldi (mit auch was zum Essen und damit fuer den taeglichen Bedarf) und der endlose Markt Internet sind nicht ohne Gefahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%