Konsumgüterkonzern
Henkel will Anbieter von Friseurprodukten kaufen

Henkel möchte den mexikanischen Anbieter von Friseurprodukten Nattura Laboratorios übernehmen. Der Düsseldorfer Konsumgüterkonzern will so vor allem das eigene Friseurgeschäft in Mexiko und den USA ausbauen.
  • 0

DüsseldorfDer Konsumgüterkonzern Henkel ist weiter auf Shoppingtour. Die Düsseldorfer wollen den mexikanischen Anbieter von Friseurprodukten Nattura Laboratorios übernehmen, wie Henkel am Donnerstag bekanntgab. Mit dem Zukauf will der Dax-Konzern das eigene Friseurgeschäft vor allem in Mexiko und den USA ausbauen.

Nattura Laboratorios erzielte laut Mitteilung im zurückliegenden Jahr einen Umsatz von 100 Millionen Euro. Wie viel Henkel die Übernahme kostet, dazu wollen sich die beiden Unternehmen nicht äußern. Noch müssen die Kartellwächter dem Deal zustimmen.

Anfang des Monats hatte Henkel erst den Zukauf der US-Firma Darex Packaging Technologies angekündigt. Für den Hersteller von Hochleistungsabdichtungen und -beschichtungen für Metallverpackungen wollen die Düsseldorfer mehr als 1,05 Milliarden US-Dollar inklusive Schulden zahlen.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Konsumgüterkonzern: Henkel will Anbieter von Friseurprodukten kaufen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%