Konzernumbau
Macy's streicht 2550 Stellen

Der US-Kaufhauskonzern Macy's streicht weitere 2550 Stellen. Erst Ende des Jahres hatte Macy's rund 900 Stellen gestrichen und Filialen geschlossen. Der neuerliche Stellenabbau wird im laufenden Jahr Einmallasten von 150 Mill. Dollar (103 Mio Euro) verursachen.

HB CINCINNATI. Der US-Kaufhauskonzern Macy's streicht im Rahmen seines Umbaus weitere 2550 Stellen. Dies soll Kosten sparen und die regionalen Strukturen verschlanken, kündigte der Konzern am Mittwoch am Firmensitz in Cincinnati (Ohio) an. Im Gegenzug würden an anderer Stelle 250 neue Jobs geschaffen. Macy's verzeichnete im Januar zugleich schlechtere Verkaufszahlen als erwartet und senkte seine Gewinnprognose.

Macy's beschäftigt rund 188 000 Mitarbeiter und betreibt landesweit mehr als 850 Filialen. Zu dem Konzern gehört auch das Traditionskaufhaus Bloomingdale's. Erst Ende des Jahres hatte Macy's rund 900 Stellen gestrichen und Filialen geschlossen. Der neuerliche Stellenabbau wird im laufenden Jahr Einmallasten von 150 Mill. Dollar (103 Mio Euro) verursachen, hieß es weiter. Ab 2009 sollen dafür jährlich 100 Mill. Dollar gespart werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%