Kooperation in China geplant
Singapore Airlines ist Großverdiener

Der Airbus-Großkunde Singapore Airlines hat den Gewinn im abgelaufenen Geschäftsjahr dank hoher Sondereinnahmen deutlich gesteigert. Die Fluggesellschaft gilt als eine der rentabelsten Unternehmen der Branche und arbeitet derzeit an einer Kooperation in China.

HB SINGAPUR. Der Airbus-Großkunde Singapore Airlines hat den Gewinn im abgelaufenen Geschäftsjahr dank hoher Sondereinnahmen um 72 Prozent gesteigert. Das Nettoergebnis sei auf 1,04 Mrd. Euro (2,13 Mrd. Singapur-Dollar) gewachsen, teilte die nach Börsenwert weltgrößte Fluggesellschaft am Freitag mit. Zu dem Gewinnanstieg trugen den Angaben zufolge Einnahmen aus dem Verkauf eines Anteils an einer Leasing-Gesellschaft sowie die Trennung von einer Liegenschaft bei. Das Ergebnis übertraf die Markterwartungen: Analysten hatten einen Nettogewinn von 902 Mill. Euro vorausgesagt.

Im Februar hatte die Fluggesellschaft vor einem gebremsten Einnahmenwachstum wegen Lieferverzögerungen beim Airbus-Großraumflugzeug A380 gewarnt. Im Oktober soll Singapore Airlines nun als erster Kunde eine der neuen Maschinen für den Linienbetrieb erhalten.

Die Fluggesellschaft, die am Aktienmarkt mit fast 15 Mrd. Dollar bewertet wird, gehört wegen ihrer Konzentration auf Kostensenkungen und Effizienzsteigerungen zu den rentabelsten Firmen der Branche. Derzeit führt sie Gespräche über eine Zusammenarbeit mit der drittgrößten chinesischen Gesellschaft China Eastern Airlines.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%