Kosteneinsparungen: Air France-KLM reduziert Verlust

Kosteneinsparungen
Air France-KLM reduziert Verlust

Dank geringerer Kosten macht Air France-KLM weniger Minus. Steigende Erlöse im Passagiergeschäft gleichen die Schwäche der Frachtsparte aus. Die Airline rechnet mit einer weiteren Besserung im Jahresverlauf.
  • 0

ParisDer Lufthansa -Rivale Air France-KLM hat dank Kostensenkungen seinen Verlust zu Jahresbeginn reduzieren können. Im operativen Geschäft fiel der Fehlbetrag auf 530 Millionen Euro, nachdem es im ersten Quartal des Vorjahres noch 611 Millionen waren, wie der französisch-niederländische Konzern am Freitag mitteilte. Der Umsatz kletterte um gut ein Prozent auf 5,72 Milliarden Euro.

Dabei glichen steigende Erlöse im Passagiergeschäft die Schwäche der Fracht-Sparte aus, in der sich die Wirtschaftsflaute in Europa widerspiegelte. Zum Vergleich: Die Frankfurter Lufthansa verbuchte in den ersten drei Monaten operativ einen Verlust von 359 Millionen Euro - genau so viel wie im Vorjahreszeitraum.

In beiden Fällen wird aber mit Besserung im weiteren Jahresverlauf gerechnet, da auch die Kranich-Airline kräftig spart, um der harten Konkurrenz ausländischer Anbieter und Billig-Airlines zu begegnen. So rechnet die Lufthansa 2013 mit einem höheren Umsatz und Betriebsgewinn.

Bei Air France-KLM erwarten Analysten im Gesamtjahr einen operativen Gewinn von 360 (2012: minus 300) Millionen Euro. Der Umsatz dürfte um gut zwei Prozent auf 26,2 Milliarden Euro zulegen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kosteneinsparungen: Air France-KLM reduziert Verlust"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%