Kostensenkung bei Europas größtem Touristikkonzern
Tui erwägt Verkauf seiner Flugzeugwartung

Zur weiteren Kostensenkung erwägt Europas größter Touristikkonzern Tui den Verkauf seiner Flugzeugwartung. Neben einem Verkauf sei aber auch eine hausinterne Lösung zur Optimierung der Abläufe weiterhin Option, so eine Sprecherin.

HB HANNOVER. Es gebe Verhandlungen mit drei Interessenten, sagte Tui-Sprecher Mario Köpers am Dienstag in Hannover und bestätigte damit einen Bericht der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ (Dienstagausgabe). Dies seien die Wartungstöchter von Lufthansa und Singapore Airlines sowie die Schweizer SR Technics. Betroffen seien konzernweit 1 100 Mitarbeiter an den drei Tui-Standorten für Flugzeugwartung in Deutschland, Großbritannien und Frankreich.

Denkbar ist allerdings auch ein Verbleib der Wartung bei Tui. Es werde derzeit auch untersucht, wie mittels Einsatz von Informationstechnologien die Wartung optimiert werden könne, um die Kosten zu senken, ergänzte eine Sprecher der Tui-Fluggesellschaft Hapag-Lloyd. „Beide Optionen, Verkauf und interne Lösung, werden derzeit parallel geprüft.“ Eine Entscheidung über einen Verkauf solle bis zum Jahresende fallen. Im Falle eines Verkaufs sollten für die Beschäftigten, darunter 350 am Tui-Stammsitz Hannover, für eine noch nicht festgelegte Zeit Arbeitsplatzgarantien ausgehandelt werden. Die Wartung der gut 100 von den sieben Tui-Fluggesellschaften betrieben Flugzeugen würde dann komplett von dem neuen Eigner übernommen.

„Bei einem Verkauf würden wir dennoch die hohe Qualität unserer Wartung sichern, hätten aber kein finanzielles Risiko mehr“, sagte Tui-Sprecher Köpers. Tui versucht bereits seit längerer Zeit, die Kosten für die Flugzeugwartung zu senken. Anfang 2003 waren Pläne über eine Verlagerung der Wartung aus Hannover an den Standort Luton in Großbritannien bekannt geworden, die aber wieder verworfen wurden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%