Kostensenkungen vereinbart - Aktienkurs steigt
Delta-Einigung mit Piloten wendet Gläubigerschutz ab

Die angeschlagene US-Fluggesellschaft Delta Air Lines hat sich mit ihren Piloten auf Einsparungen von einer Milliarde Euro im Jahr geeinigt. Die vorläufige Vereinbarung sorgte beim Aktienkurs der drittgrößten Fluglinie in den USA am Donnerstag für einen Kurssprung.

HB NEW YORK. Die Delta-Piloten akzeptierten ihrer Gewerkschaft zufolge eine Gehaltskürzung um 32,5 Prozent. Zudem würden die Gehälter für fünf Jahre eingefroren, teilte die Pilotengewerkschaft ALPA auf ihrer Internetseite mit. Im Gegenzug sollen die Piloten Optionen auf den Kauf von 30 Millionen Aktien erhalten. Die Mitglieder der Gewerkschaft müssen der Vereinbarung noch zustimmen. Weder ALPA noch Delta Air Lines waren zunächst für eine Stellungnahme zu erreichen.

„Das hilft ihnen ganz sicher auf absehbare Zeit, einen Konkurs zu verhindern“, sagte Ray Neidl von Calyon Securities. „Das war der Dreh- und Angelpunkt, der es der Fluggesellschaft möglich macht, ihr Restrukturierungspaket zu schnüren.“ Der Aktienkurs des Unternehmens legte zwischenzeitlich um fast 25 Prozent zu.

In einem nächsten Schritt muss sich Delta nun mit seinen Kreditgebern einigen. Die Fluglinie will bis zu 1,3 Milliarden Dollar umschulden und dabei möglichst halbieren, um Kosten zu sparen. Bisher war die Reaktion auf die Bitte verhalten. „Diese Einigung wird die Inhaber von Obligationen empfänglicher machen“, sagte Neidl weiter. „Sie war unbedingt nötig, um mit den Inhabern von Schuldtiteln, den Flugzeug-Leasingfirmen, den Kreditgebern, Verkäufern und Zulieferern zu verhandeln.“

Die in Atlanta ansässige Fluglinie hatte mit den Piloten mehr als ein Jahr verhandelt und vor einem Konkurs gewarnt, sollte es zu keiner Einigung auf Sparmaßnahmen kommen.

Wie einige andere US-Fluggesellschaften konnte sich Delta Air Lines nicht wirklich von der Krise nach den Anschlägen am 11. September 2001 erholen und ist durch die anhaltende Schwäche des US-Flugmarktes vollends in Existenznot geraten. Delta gehört dem vom europäischen Marktführer Air-France-KLM angeführten Luftfahrtbündnis Skyteam an. Im konkurrierenden Bündnis Star Alliance um die deutsche Lufthansa fliegen zwei US-Partner unter Gläubigerschutz, US Airways und United Airlines.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%