Kredit aber möglich
EU gegen staatliche Hilfe für Alitalia

Die Europäische Kommission beobachtet die fieberhaften Rettungsversuche für die italienische Fluggesellschaft Alitalia mit Argusaugen. Sie ist weiter gegen eine zusätzliche staatliche Hilfe für die Airline

HB BRÜSSEL. Andere Optionen wie zum Beispiel einen Überbrückungskredit seien aber aus Sicht der Kommission möglich, sagte ein Kommissionssprecher am Mittwoch in Brüssel. Dann müsse in Brüssel eine Sanierungsplan mit dem Ziel vorgelegt werden, Alitalia wieder auf einer tragfähige Geschäftsbasis ohne Staatsbeihilfen zu stellen. Der Kredit müsse nach der Umstrukturierung zurückgezahlt werden.

Die Kommission habe in einem Standardbrief von Alitalia Informationen über ihren Rettungsplan angefordert, aber noch keine Antwort erhalten. Hintergrund ist, dass Alitalia schon 1997 Beihilfen erhalten hatte. Neue Zuschüsse aus der Staatskasse, um den Flugbetrieb am Laufen zu halten, sind deshalb ausgeschlossen. „Derzeit gibt es informelle Kontakte“, sagte der Sprecher. „Wir hoffen, dass in den kommenden Tagen Informationen kommen.“ Nach seinen Angaben haben unter anderen die Konkurrenten Lufthansa und British Airways die Kommission aufgefordert, bei einer möglichen Sanierung von Alitalia Wettbewerbsverzerrungen auszuschließen.

Alitalia, Regierung und Gewerkschaften beraten seit Montag über die Rettung der Fluggesellschaft. Die Regierung drängt darauf, dass sich die Unternehmensführung und die Gewerkschaften bis Ende der Woche auf einen Restrukturierungsplan einigen, nachdem Alitalia zuletzt fünf Jahre in Folge Verluste eingefahren hat. Das Management will 1100 der 22 000 Stellen der Fluggesellschaft einsparen und weitere 2100 in außen stehende Gesellschaften ausgliedern. Dagegen wehren sich die Gewerkschaften.

Eine Umstrukturierung, die Verbesserung der Finanzlage und eine Privatisierung Alitalias sind nach Angaben von Air France und KLM Voraussetzungen dafür, dass sich die Italiener der am Dienstag perfekt gemachten Fusion beider Fluggesellschaften anschließen können.

Seite 1:

EU gegen staatliche Hilfe für Alitalia

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%